Psychologie an Bord einer Jacht

Dir als Skipper ist klar welche Verantwortung du auf einer Yacht trägst. Deine Crew verspricht sich Abenteuer, Spaß und deine Erfahrung. Keiner denkt noch an den beengten Raum auf und unter Deck. Hier kann sich ein Spannungsfeld zwischen dir als fachlichen Skipper (Führer von Jacht und Crew) und der freundschaftlichen Verbundenheit der Crew entstehen.

Einen sehr guten Bericht findest du auf der Seite Lebenswende.at, lies in dir bis zum Schluss durch und entscheide selber ob du folgenden Kurs nicht doch mal besuchen solltest. Wie sieht dich deine Freizetcrew wenn du kurze aber präzise Segelkommandos erteilst. Welche Erwartungen hast du und welche Erwartungen hat deine Crew? Hat deine Crew konkrete Informationen über den Alltag an Bord? Welchen Lebensstil hat deine Urlaubscrew? Nicht nur diese Fragen stellen sich, sondern auch viele weitere wie, Belastung und Aufmerksamkeit bei Dauerbelastungen, psychologische Situationen an Bord, Gruppendynamik an Bord, Meuterei, soziale Isolation und vieles mehr.

am Ende Zufrieden

Jeder hat eine Aufgabe an Bord, aber alle sind am Ende unzufrieden. Warum? Lerne die Psychologie an Bord einer Jacht kennen, gewinne durch Teamgeist; Visionen und Strategien; Führungsqualität und Persönliche Balance. In diesem Seminar lernst du damit umzugehen, oder besser gesagt du bist danach besser gerüstet, die Angst des Seglers oder die Lähmung des Handelns in außergewöhnlichen Situationen besser in den Griff zu bekommen.

Viele weitere Themen werden an Bord gemeinsam in der Gruppe erarbeitet. Ein Akademischer Psychosozialer Berater und Diplomierter Supervisor leitet und betreut das Seminar, damit du deine Lösung in jeder Situation in Händen trägst. Warte nicht bist die Situation zu dir kommt, sondern sprechen wir schon vorher auf Augenhöhe mit einander und lass uns andenken, woran sonst nicht gedacht wird.

Wir haben so viele Themen in unserer Jahrelangen Segelerfahrung gesammelt und wollen diese an unsere Skipper weitergeben. Wesentlich ist für uns dabei: Gelingendes, Freudvolles, Sinnstiftendes und das Augenmerk auf Positives zu lenken. Es ist eine Überlegung wert :  wie schafft es ein Segellehrer in diesen vielen Jahren mit so vielen verschieden Persönlichkeiten zurecht zu kommen, damit sie dann am Schluss ohne Stress zur Prüfung gehen können. Darum braucht es beim Erlernen vom Segeln mit seinen Schülern auch Humor, eine gewisse Leichtigkeit und ein Augenzwinkern. Diese Erfahrung geben wir weiter, nutze diese Erfahrung für deinen nächsten Segeltörn und tu es nicht einfach so ab. Warum würde sonst eine sehr erfahrene Seglerin, wie Judith Duller-Mayerhofer in einer Yachtrevue darüber schreiben? Mache diese einmalige Erfahrung mit uns.

Themen behandeln

Themen die wir behandeln:

    Belastung und Aufmerksamkeit bei Dauerbelastungen
    Jeder hat seine Aufgabe an Board, aber alle sind unzufrieden
    Sicherheit auf See - nicht nur eine Frage der Technik, sondern auch des Bewusstseins
    Falsches Sicherheitsdenken und richtiges Sicherheitsverhalten
    Psychologische Situationen an Bord
    Gruppendynamik an Bord, Meuterei, Soziale Isolation
    Skipper und die Crew, die Zusammenstellung einer Crew
    Gewinnen durch Teamgeist; Visionen und Strategien; Führungsqualitäten; Persönliche Balance

Die Angst des Seglers oder die Lähmung des Handelns sind noch weitere Themen an Bord für unsere Skipper.

Preis für vier Tage 890€

Melde dich jetzt für nächstes Jahr zu den Terminen im Mai, Juni und September an.
Es werden nur 6 Personen Platz haben.